Wiederkehrende Abläufe schreien nach einem Interface

Wenn immer dieselben abstrakten Abläufe gegeben sind, lohnt es sich über ein Interface nachzudenken

Typischer ​Anwendungsfall: ​Ein ​Request ​kommt ​rein, ​die ​Response ​wird ​erstellt. ​So ​werden ​immer ​wieder ​dieselben ​Methoden ​aufgerufen. ​Es ​ist ​also ​naheliegend, ​diese ​Methoden ​als ​ein ​Interface ​aufzufassen.

header();
start_html();
menu();
bodybuild();
end_html();

All ​diese ​Methoden ​werden ​aufgerufen ​wenn ​der ​auzugebende ​Content-Type: ​text/html ​ist. ​Sofern ​ein ​davon ​abweichender ​Content-Type ​in ​der ​Response ​auszugeben ​ist, ​werden ​andere ​Methoden ​aufgerufen:

header();
content();

Das ​Umschalten ​zu ​anderen ​Interface-Methoden ​wird ​über ​ein ​Attribut ​geregelt. ​Im ​Grunde ​genommen ​ist ​das ​hier ​vorliegende ​Framework ​ein ​Interface, ​im ​Wesentlichen ​werden ​obenstehende ​Methoden ​aufgerufen. ​Wobei ​sich ​natürlich ​Verzweigungen ​ergeben, ​wenn ​Parameter ​im ​Request ​gesendet ​wurden.


Anbieter: nmq​rstx-18­@yahoo.de, die Seite verwendet funktionsbedingt einen Session-Cookie und ist Bestandteil meines nach modernen Aspekten in Perl entwickelten Frameworks.